Der Chaosknoten Chaos Computer Club e.V.

          suche

ist das Logo des CCC
Deutsch English


FAQ - Über den Chaos Computer Club

27. Mai 2004 (padeluun)
CCC FAQ Part 1: Über den Chaos Computer Club

Fragen zum Club

F: Wer oder was ist der CCC?

A: Der Chaos Computer Club ist eine galaktische Gemeinschaft von Lebewesen, unabhängig von Alter, Geschlecht und Abstammung sowie gesellschaftlicher Stellung. Diese Gemeinschaft setzt sich grenzüberschreitend für Informationsfreiheit ein. Er beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Technologie auf die Gesellschaft sowie das einzelne Lebewesen und fördert das Wissen um diese Entwicklung. Der CCC setzt sich für ein Menschenrecht auf zumindest weltweite, ungehinderte Kommunikation ein. Dies schließt natürlich technische Forschung, Entwicklung von entsprechenden technischen Hilfsmitteln und die Diskussion entsprechender technischer Sachgebiete sowie öffentliche Demonstrationen mit ein. Der Chaos Computer Club versteht sich als ein Forum der Hackerszene, eine Instanz zwischen Hackern, Systembetreibern und der Öffentlichkeit. Zunehmend ist diese Aufgabe in Teilbereichen (Netz-Zensur, Krypto-Regulierung) die einer Interessensvertretung, die versucht, durch Wissen Einfluss zu nehmen.

Organisiert ist der Chaos Computer Club in einem Verein nach deutschem Recht -- hauptsächlich, um nicht als terroristische Vereinigung zu gelten.

F: What is the CCC?

A: The CCC is a galactic community of human beings including all ages, genders, races and social positions. We demand freedom and flow of information without censorship. Although we enjoy to discuss and analyze recent advances in information technology, our focus is on addressing the issues of our time by giving targeted recommendations for a public policy able to deal with these issues in an intelligent manner. While this also includes more or less spectacular endeavours the focus of our work is on creating a public awareness for the need to approach issues like (e.g.) security, privacy and key escrow from a more informed, open viewpoint. If you are interested in supporting these goals, then the CCC is for you. If not, you might want to consider looking at other, more technically oriented computer clubs. We do NOT select our members on some dubious "elite" criteria. As it will be difficult for you to contribute to our efforts in Germany, in case that you are interested I suggest that you contact us again (identifying yourself with your real name) for a contact at the CCC-Bay Area (our only overseas operation so far). Sorry, the rest of this FAQ is in German only. If you'd like to translate this stuff, please mail!

F: Ist der CCC denn "der" Club für mich?

A: Wenn Du Dich mit den eben genannten Punkten identifizierst, ist der CCC der richtige Club für Dich. Wenn Du Dich mit Fragen der Computerei aus einer mehr technikorientierten Sicht beschäftigen möchtest, sind Computerclubs, die sich vornehmlich mit diesen Themen auseinander setzen, wahrscheinlich die besseren Adressen.

Mitglied werden

F: Kann ich bei Euch Mitglied werden?

A: Die Mitgliedschaft im [Interner Link]Chaos Computer Club e.V. steht allen Personen offen, die sich mit den in der Satzung formulierten Zielen identifizieren. Wir verstehen uns jedoch als Forum unserer Mitglieder, nicht als deren Unterhaltungszentrale. Eigeninitiative ist gefragt. Die formale Mitgliedschaft fördert die tägliche Arbeit des CCC und ihre Struktur und beinhaltet den Bezug der [Externer Link]Datenschleuder, der Zeitschrift des CCC. Formalitäten können in den [Interner Link]Informationen zur Mitgliedschaft sowie unserer [Interner Link]Satzung nachgelesen werden.

F: Ist der CCC gemeinnützig

A: Von der Satzung her: ja. Allerdings ist der CCC nicht vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Eine Spendenbescheinigung für die Mitgliedsbeiträge gibt's also vorerst noch nicht.

F: Was muss ich schon können, um bei Euch einzutreten?

A: Alles. Aber das darf Dir nicht genug sein. Mal im Ernst: Wir sind keine Hackerfahrschule. Wir mögen kreative Geister jeder Art und reagieren auf Erwartungshaltungen allergisch. Menschen, die nicht aufgeben nach dem "Warum" zu fragen und den kreativen Einsatz eines Abstreichgitters als Toaster als guten Hack zu würdigen wissen werden sich im CCC wohl fühlen. Exemplare, die lediglich nach dem geldwerten Vorteil ihrer Mitgliedschaft fragen, sind bei uns falsch.

F: Und was kriege ich für meinen Mitgliedsbeitrag?

A: Der CCC ist kein Dienstleister. Man erwirbt mit seiner Mitgliedschaft keine "Rechte" auf technischen Support, die Entfernung irgendwelcher Inhalte aus dem Netz (siehe auch [Interner Link]Auftragsarbeit) oder Schulungen. Sieh ihn als Beitrag, deinen Interessen auf Privatsphäre, Datenschutz, Kontrolle des technischen Fortschritts und allgemeinen Weltfrieden Gewicht zu verleihen, die du allein nicht durchsetzen könntest.

Der CCC besteht aus Leuten, die, obwohl sie auch Beitrag entrichten, freiwillig und unbezahlt die Aufgaben übernehmen, die vom Club "erwartet" werden. Dazu gehören das Beantworten der Post an den Club, das Betreiben von Lobbyarbeit bei den Parteien und Verbänden, das Verfassen von Kommentaren zu technischen und politischen Entwicklungen, die dich früher oder später betreffen werden. Und natürlich das Erreichen des Weltfriedens.

Als Anerkennung deines Beitrags wird dir quartalsweise unser [Externer Link]Datenreisefachblatt die "Datenschleuder" zugesendet, außerdem wird dir die Teilnahme an unseren Kongressen und Open-Air-Veranstaltungen durch einen geringeren Eintrittspreis erleichtert.

Kurzum: Die Mitgliedschaft beim CCC ist also vergleichbar mit der in einer Partei oder einer sonstigen NGO. Frag dich also, warum Leute denen beitreten und was sie davon haben.

Was suchst Du? KnowHow, Spaß, Freunde, wichtige Informationen? Was Du bekommst, hängt von Deinem Interesse und Engagement ab. Wenn Du Service suchst, bist Du bei uns falsch. Wenn Du etwas bewegen möchtest, könnte es klappen.

Wenn du weiterhin Interesse daran hast, direkt etwas für den Club zu tun, dann sieh dich doch bitte auf [Interner Link]/regional um, ob du eine lokale Gruppe in deiner Nähe findest. Es gibt genug zu tun, und helfen kann man immer. Einfach mal vorbeigehen und reinschnuppern! Am Schönsten ist es doch, wenn man gemeinsam und voneinander lernen kann.

Hacker werden

F: Ich möchte bei Euch hacken lernen!

A: Wir sind keine Hackerfahrschule. Die Preise und Schulungszeiten würden Dich sonst freundlich auf unserer Homepage empfangen. Wirklich: Wir finden das, was coole Jungs als "richtige Hackerprogramme" bezeichnen, total abtörnend und stinklangweilig. Uns interessiert die kreative Ausnutzung technischen Potentials. Auf einer Seite dieses Servers steht irgendwo sinngemäß: "TV-Programme zu knacken ist viel interessanter als geknackte TV-Programme anzuschauen." Und das trifft es mitten ins Herz.

F: Wie werde ich ein Hacker?

A: Ein Hacker wird man durch eine kreative Lebenseinstellung und technisches KnowHow. Hacker zu sein hat nichts mit dem Einsatz cooler Crackerprogramme zu tun. Einen intelligenten Text zum Thema ist das Hacker-HOWTO, das Du im Netz unter [Externer Link]http://www.catb.org/~esr/faqs/hacker-howto.html findest. Auf Deutsch findest Du ihn auf dem Server der Kölner Sektion des CCC unter [Externer Link]http://koeln.ccc.de/prozesse/writing/artikel/hacker-werden.html.

Wenn Du ernsthaft vorhast, ins Thema einzusteigen, solltest Du auf jeden Fall sehr gute Englischkenntnisse mitbringen. Frei nach der Devise "hackers do it with fewer instructions" ist neben Phantasie und Kreativität auch noch die fließende Beherrschung des Englischen unerlässlich.

F: Ich will aber ganz schnell Hacker werden!

A: Okay, falls Dich die letzten beiden Abschnitte noch nicht abgeschreckt haben, hier ein paar ehrliche zusammengetragene Punkte über die Realität und somit den Alltag im CCC:

  • Vergiss alles, was dir das Fernsehen über Hacker erzählen möchte.
  • Vergiss alles, was deine Freunde dir über Hacker erzählen möchten.
  • Die meisten Mitglieder des CCC haben in ihrem ganzen Leben noch keinen Computer "aufgehackt", einige haben nicht mal einen eigenen.
  • Die Auffassung von was Hacken ist, unterscheidet sich fundamental in dem, was der CCC darüber denkt und was die landläufige Meinung über Hacker ist. Von daher, sei nicht enttäuscht, wenn beim Erfakreis des CCC, den du vielleicht besuchst, keine großbusigen Blondinen mit Cyberbrillen in den CIA-Zentralcomputer einbrechen. Vielmehr finden dort äußerlich betrachtet sehr langweilige Dinge statt. Einige Leute kommen sogar nur für Gespräche dorthin.
  • Das automatisierte Einbrechen in Computer (aka Scriptkiddiegehacke) wird in der Grauzone von einigen zweifelhaften Gruppen durchgeführt und lockt naive Neulinge an. Naivität gepaart mit dem Wunsch, Illegales zu tun, wird, wie überall (Drogenkauf, kranke Pornographie, Hehlerware einkaufen) bestraft und von windigen Geschäftemachern ausgenutzt. Sei wachsam, denn fast sämtliche im Netz verfügbaren "Hacking Tools" oder Cracks für Software XXX sind Trojaner und/oder Dialler, auch wenn sie zuweilen halten, was sie versprechen (zumindest einige Cracks).
  • Einen schnellen Weg zu lernen, wie man in Rechner eindringt, gibt es nicht. Solange man nicht weiß, was man mit einem "gehackten" Rechner anfängt (wenn man einen Webserver kompromittiert, muss man auch mit dem Unix darauf klar kommen), sind auch die gelegentlich kursierenden Exploits wertlos. Sogar Windowsrechner sehen, über das Netzwerk und/oder die Shell plötzlich ganz anders aus.


Kabelsalat ist gesund.