Der Chaosknoten Chaos Computer Club e.V.

          suche

ist das Logo des CCC
Deutsch English


Institut für Rechtsfragen der freien und Open Source Software (ifrOSS)

12. Januar 2002 (sz)
Das ifrOSS ist eine private Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, die rasante Entwicklung der Freien Software in rechtswissenschaftlicher Hinsicht zu begleiten.

Webseite: [Externer Link]www.ifross.de

E-Mail: [Mail]mail@ifross.de

Gründungsjahr: 1999?

Beschreibung: Freie Software ist nicht nur eine wirtschaftlich und gesellschaftlich bedeutsame Bewegung, sie ist auch ein juristisches Phänomen. Anders als bei herkömmlich verbreiteter Software, nutzen die Entwickler Freier Software ihre geistigen Eigentumsrechte nicht zur Gewinnung von Lizenzgebühren, sondern zur Absicherung der freien Verfügbarkeit der Software. Freie Software kann von jedermann vervielfältigt, verbreitet und verändert werden, ohne dass hierfür Lizenzgebühren zu entrichten sind. Freie Software steht dabei aber nicht im rechtsfreien Raum. Die einzelnen Entwicklungsprojekte regeln die Verfügbarkeit der Programme vielmehr auf der Grundlage rechtsverbindlicher Lizenzen. Die Auseinandersetzung mit diesen Lizenztexten ist eine der Hauptaufgaben des ifrOSS. Neben den Fragen des Urheberrechts befasst sich das ifrOSS aber auch mit dem Patentrecht, dem allgemeinen Vertragsrecht sowie der Haftung für Freie Software.


Kabelsalat ist gesund.