Der Chaosknoten Chaos Computer Club e.V.

          suche

ist das Logo des CCC
Deutsch English


27. - 30.12.2006: CCC veranstaltet 23. Chaos Communication Congress

16. November 2006 (presse)

Vom 27. bis zum 30. Dezember 2006 veranstaltet der Chaos Computer Club (CCC) in Berlin den "23. Chaos Communication Congress" (23C3). Der Congress bietet in vier Tagen über 130 Vorträge zu den Themenkomplexen Kultur, Technik, Sicherheit, Wissenschaft und Gesellschaft. Ort der Veranstaltung ist - wie bereits in den vergangenen Jahren - das Berliner Congress Center (bcc) am Alexanderplatz in Berlin. Der normale Eintrittspreis für alle vier Tage beträgt 80 Euro.

Das Vortragsprogramm, der sogenannte "Fahrplan", wird in der ersten Dezemberwoche vorgestellt. Einige Auszüge daraus, die bereits jetzt auf der Homepage zu sehen sind, versprechen spannendes. Neue Sicherheitserkenntnisse zu verschiedenen Spielekonsolen oder Web2.0-Applikationen, technische Informationen zu DVB-T, juristische Details zu Hausdurchsuchung und Beschlagnahme von Rechnern oder kulturelle Vorträge wie ein Live-Hörspiel: Es wird viel geboten. Dass auch die neuesten Erkenntnisse in Sachen ePass und Wahlcomputer behandelt werden, ist selbstverständlich.

Auch das restliche Programm in Form von Workshops, Kunstveranstaltungen und einem großen kulturellen Abendprogramm verspricht Interessantes. Treffen diverser Open-Source-Projekte und Netz-Gruppierungen runden das Programm ab.

Eine gute Internetversorgung, genug Platz für private Gespräche und die zentrale Lage mitten in Berlin am Alexanderplatz bieten eine perfekte Infrastruktur. Auch die aus den letzten Jahren bekannte DECT-Telefonabdeckung wird dieses Jahr wieder angeboten werden; wer also sein schnurloses Telefon von zuhause mitbringt, ist im gesamten Gebäude unter eigener Rufnummer erreichbar. Ein Dienst, der sehr gut angenommen wird - letztes Jahr wurden etwa 800 Telefone vom "POC", dem Phone Operating Center, betrieben und auch stark genutzt. Telefonate vom und ins öffentliche Telefonnetz wurden so für alle Teilnehmer realisiert.

Zusätzlich werden voraussichtlich alle Vorträge live über DVB-T übertragen. Jeder Teilnehmer kann so überall in und am bcc mit seinem Laptop oder anderen Empfangsgeräten die Vorträge verfolgen, benötigt wird lediglich ein DVB-T Empfänger.

Die Preise der Eintrittskarten wird sich wie bereits letztes Jahr zwischen 35 Euro für Schüler und 250 Euro für ein Businessticket bewegen, der normale Eintrittspreis beträgt für alle vier Tage 80 Euro (Tagestickets: 30 Euro). Karten können ab dem 26.12. abends direkt im bcc am Alexanderplatz erworben werden.

Über den Chaos Communication Congress

Der Chaos Communication Congress ist ein jährlich stattfindender Fachkongress über Computertechnik und -sicherheit, Datenschutz, die Auswirkungen der Technik auf die Gesellschaft als auch ein Treffen der Hackerkultur. Er wird vom Chaos Computer Club e.V. organisiert.

Nach dem berühmten "BTX-Hack" des Chaos Computer Club im Jahr 1984 wurde der Ruf nach einer Veranstaltung laut, um sich über die Technik, den Hack und weiteren Themen in dieser Richtung auszutauschen. So wurde in der Zeit "zwischen den Jahren", vom 27. bis 29. Dezember 1984, das Eidelstedter Bürgerhaus in Hamburg angemietet und der erste Chaos Communication Congress ausgetragen. Etwa 300 Personen und einige Presseteams fanden den Weg zu dieser Veranstaltung.

In den folgenden Jahren wuchs die Teilnehmerzahl des Congress immer stärker an, bis das Eidelstedter Bürgerhaus 1997 mit mehr als 600 Personen aus allen Nähten platzte. Dem Geist der Zeit entsprechend, wanderte der Congress in die Hauptstadt Berlin, genauer gesagt in das Haus am Köllnischen Park. Es war hier erstmalig möglich, mehrere Vortragstracks in großem Stil parallel stattfinden zu lassen, was sich in Teilnehmerzahlen zwischen 2500 und 3500 Personen niederschlug.

Nach Stillegung des Haus am Köllnischen Park als Veranstaltungszentrum im Jahr 2003 bot sich dem Chaos Computer Club die Möglichkeit, das Berliner Congress Center (bcc) am Alexanderplatz zu nutzen.

Heute ist der Chaos Communication Congress eine Konferenzveranstaltung mit mehreren Vortragsreihen, einem Laborbereich zum Entwickeln und zum Ideenaustausch von Hard- und Software-Entwicklern, als auch weiterhin die größte Hackerparty Europas mit Kulturprogramm aus dem Cyberspace.

Presse

Die Presse ist auf dem Congress herzlich willkommen. Allerdings bitten wir um eine Registrierung, nähere Informationen hierzu finden sich auf den Seiten des Congress. Für Vorabinformationen steht Ihnen das Presseteam jederzeit zur Verfügung - es ist per Mail über [Mail]23c3-press@cccv.de und telefonisch unter der Rufnummer +49 157/738 242 67 erreichbar. Eine Pressekonferenz zum Veranstaltungsauftakt findet am 27. Dezember um 9:30 Uhr im bcc statt.

Weblinks


Kabelsalat ist gesund.