XXCCC: 20 Jahre Chaos Computer Club
(1981-2001)

Congresshalle am Alexanderplatz / Berlin

20 Jahre Chaos, Diskord und Spaß am Gerät

Vor zwanzig Jahren, am 12.9.1981 wurde der Chaos Computer Club am Tisch der Kommune 1 in den Räumen der taz gegründet. Seitdem ist viel geschehen.

Anläßlich dieses Jubiläums präsentiert der Chaos Computer Club in seiner Gründungsstadt mit einer Ausstellung in der Congresshalle am Alexanderplatz allerlei Dokumentarisches und Kurioses: Texte, Bilder, Ton und Artefakte aus zwanzig Jahren Chaosgeschichte.

Die Ausstellung ist aber nicht nur ein Museum toter Dinge, sondern auch Präsentation unseres Lebensraumes. Es gibt ein Café, einen lebendigen Hackspace und die c-base dokumentiert den aktuellen Stand der Rekonstruktionsarbeiten.

Jeweils am abends um 20 Uhr (Samstag 15 Uhr) noch ein kleines Vortragsprogramm zu Historischem, Aktuellem und Zukünftigem. Die Teilnahme ist wie der Eintritt zur Ausstellung frei (as in beer).

blinkenlights heißt unsere Lichtinstallation am Haus des Lehrers, mit der wir in den nächsten Tagen die Frontseite des Hauses in einen 8x18 Pixel messenden Bildschirm umwandeln.

Am Abend des Samstag, den 15.9.2001 laden wir darüberhinaus alle Interessierten zu unserer XXCCC:Lounge ein. In angenehmer Musik feiern wir das Jubiläum in angemessener Weise und entspannter Atmosphäre.

Das Chaos


Fotomaterial zum Chaos Computer Club ist erhältlich bei Ostkreuz, Berlin


Der XXCCC erhielt freundlichste Unterstützung von:

HdK Berlin Gate 5 convergence
HdK Berlin Gate 5 convergence